Künstlerischer Werdegang

Die Landschaftsmalerei in der Technik des Aquarells stand am Anfang meines künstlerischen Weges. Intensive Phasen des experimentierens mit textilen Materialien keramischen Arbeiten und figürliches Gestalten wurden ergänzt durch Erfahrungen mit verschiedener Drucktechniken wie z.B der Radierung. Dabei interessiert mich vorallem die serielle Verarbeitung und  die Variation eines Themas.

Die großflächige Malerei in Acryl und der digital unterstützte Entwurf kommen meiner Intension entgegen, konkrete Motive auf ein Bild zu bannen. Dabei stellen grafische und dekorative Elemente, wie sie auch in der Werbebranche verwendet werden, eine inspirative Quelle dar. 

Die Position des Menschen im Bezug auf sein Umfeld, sowie seine Spiegelung darin, kehren als Thema immer wieder.  Daraus ergibt sich die Beobachtung von Werden und Vergehen und die Rolle des Einzelnen in seiner Individualität. Symbole, Zeichen und Kosmogramme stellen oftmals die Essenz von Erfahrung und Erlebnissen dar. 

Beginnend mit 1980 sind einige Lehrer und Wegbegleiter zu nennen:

Sommerakademie Salzburg figürliches Gestalten bei Prof. Rieder, 1993 Sommerakademie Hohenems bei Hebenstreit,  Aquarellmalerei bei Helmut Laimer, Prof. Boschan, David Garde,  Prof. Gustav Seiss,  Aktzeichnen bei Prof. Schmegner,  Prof. Josef Zenzmaier, Peter Gerl ARGE, Radierung bei Marianne Schenk, Freilassing,  2004 Moderne Drucktechniken bei MFA H Susanne Manns, Goldegg, 2006 Malerei digital unterstützt bei Christian Egger, Hollersbach, 2007 Grafik bei Rainer Michel, München, Radierwerkstatt Traklhaus, 2010 Experimentelle Druckgrafik bei Thomas Walder Mag. art, Goldegg, 2013 Ölmalerei bei Angela Stauber, Malakademie Salzburg 2014 Stephan Fritsch, moderne Acrylmalerei, Malakademie Salzburg, 2015/16 Atelier Lotte Ranft